4. Dezember 2018 | Sven Hähle

Ehrenamt: Vereine brauchen Hilfe

Anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember fordert der Deutsche Wanderverband (DWV) von der Bundesregierung eine Stärkung des Ehrenamtes. Obwohl der Verband entsprechende Hilfen schon mehrfach angemahnt hat, ist diesbezüglich kaum etwas geschehen. Im Gegenteil.

Bereits in der DWV-Resolution aus dem Jahr 2017 forderte der Verband eine stärkere finanzielle Unterstützung und politische Wertschätzung des Ehrenamtes. Beides fehlt nach wie vor. Auch die Forderungen aus der diesjährigen Resolution „Rechtliche Rahmenbedingungen für Vereine verbessern“ ist bislang in der Politik ohne Reaktion geblieben. Die von der DWV-Mitgliederversammlung im August beschlossene Resolution bezieht sich insbesondere auf die seit dem 25. Mai geltende EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Sie drohe Vereine zu erdrücken, so DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß.

Angesichts der großen Bedeutung der Wandervereine für die gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Entwicklung in Deutschland sei dies nicht hinzunehmen. Rauchfuß: „Die zunehmende Bürokratisierungsflut behindert die Arbeit unserer Vereine massiv.“ Der Deutsche Wanderverband und seine Mitglieder fordern deswegen von der Bundesregierung, Rahmenbedingungen zu schaffen, die ehrenamtliche Arbeit unterstützen und nicht behindern. „Wir benötigen Ihre Hilfe!“, so Rauchfuß. Hinsichtlich der DSGVO müsse unverzüglich eine Novellierung des Gesetzes auf den Weg gebracht werden, um die Anforderungen an die Vereine sowie die Verfolgung von Verstößen gegen die DSGVO deutlich abzuschwächen.

Die unter dem Dach des DWV arbeitenden Ehrenamtlichen sind nicht nur Fundament für den gerade boomenden Wandertourismus in Deutschland sondern – etwa indem sie Besucherströme lenken – auch unverzichtbar für den Naturschutz. Außer in der Wege- und Naturschutzarbeit engagieren sich die Menschen in den Mitgliedsorganisationen des DWV in vielen weiteren Bereichen, etwa für Familien, Kultur und Jugend. Nicht zuletzt wirken die Gesundheitsinitiativen des Deutschen Wanderverbandes dem Bewegungsmangel bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen entgegen und verhindern so entsprechende Folgeerkrankungen.

Insgesamt leisten die unter dem Dach des DWV organisierten Menschen jährlich rund 2,3 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden für die Gemeinschaft. Belohnt wurde dieses Engagement im Jahr 2013 am Internationalen Tag des Ehrenamts mit dem Deutscher Engagementpreis, der bundesweit höchsten Auszeichnung für freiwilliges Engagement.

4. Dezember 2018 | Sven Hähle

Mitmachen und gewinnen: Wettbewerb „Jugend wandert“

Ob Trekkingabenteuer, Naturerlebnisse, Barfußwanderungen oder Geocaching, ob Touren mit Inline-Skates, mit Kanus, mit Bikes oder ganz klassisch zu Fuß: Am Wettbewerb „Jugend wandert“ der Deutschen Wanderjugend (DWJ) können sich Kindergruppen, Jugendgruppen und Schulklassen mit verschiedensten Wander-Aktivitäten beteiligen. Beiträge können bis zum 31. Juli 2019 eingereicht werden. In drei Kategorien werden attraktive Preise verliehen. Zusätzlich wird ein Sonderpreis für Jugendwanderwege vergeben.

3. Dezember 2018 | Sven Hähle

Magazin „Ferienwandern 2019“ ab sofort verfügbar

Das Magazin „Ferienwandern 2019“ stellt Wanderregionen und Wanderwege, geführte Wanderungen und wanderfreundliche Unterkünfte vor. Wie wäre es zum Beispiel mit einem  „Inselhüpfen“ über die Ostseeinseln im September inklusive der jeweils schönsten Wanderetappen oder einer Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran im Juli? Oder doch lieber im August in die Waldkarpaten? Die Leserinnen und Leser von „Ferienwandern 2019“ können unter 300 Wanderungen in Deutschland, Europa und der ganzen Welt wählen. Zusammengestellt haben diese besondere Auswahl von Wanderungen erfahrene Wanderführerinnen und Wanderführer aus den Mitgliedsvereinen des Deutschen Wanderverbandes sowie renommierte Wanderreiseveranstalter. Dazu beschreibt das Magazin fast 100 Hotels, Gasthäuser und Pensionen, in denen Wanderer sich wohl fühlen.

Das Magazin „Ferienwandern 2019“ ist gegen eine Versandkostenpauschale von 3,70 Euro erhältlich. Bestellung unter: info@wanderverband.de oder telefonisch: 0561 / 93 87 30

29. November 2018 | Sven Hähle

E-Learning für Wanderführer – eine gute Idee?

Immer wieder ist von der „Digitalisierung“ in der Wirtschaft, im Arbeits- und Privatleben die Rede. Gemeint ist die „Digitale Revolution“: Computer und andere Digitaltechnik übernehmen mehr und mehr Aufgaben im Alltag. Diese Entwicklung betrifft auch Vereine. Die Art und Weise, wie Vereine, Mitglieder und Außenstehende kommunizieren, verändert sich stark. Websites und Soziale Medien spielen eine große Rolle, aber auch E-Learning – digitales Lernen.

Die Heimat- und Wanderakademie Bayern und andere Bildungseinrichtungen des Deutschen Wanderverbands haben eine Arbeitsgruppe gebildet, um Möglichkeiten und Chancen des digitalen Lernens bei der DWV-Wanderführerausbildung auszuloten. Die Arbeitsgruppe „E-Learning in der DWV-Wanderführerausbildung“ kam erstmals im Vorfeld der Herbst-Fachwartetagung des Deutschen Wanderverbands in Aalen zusammen. Das nächste Arbeitstreffen wird Anfang Dezember 2018 in Stuttgart stattfinden.

Es soll eine verbindliche Vorlage erarbeitet werden, inwiefern E-Learning in die DWV-Wanderführerausbildung integriert werden kann. Berücksichtigt werden die Anregungen, Hinweise und Meinungen bereits ausgebildeter DWV-Wanderführer und aller anderen Vereinsmitglieder, die ihre Ideen einbringen.

E-Learning für Wanderführer – ist das eine gute Idee? Was halten Sie davon? Schreiben Sie uns Ihre Meinung: info@wanderverband-bayern.de, Stichwort: „E-Learning“. Wir freuen uns über Ihre digitale Post!

24. Oktober 2018 | Sven Hähle

„Gemeinsam raus – bewegen – entdecken“

Über das Wandern mit Kindern und Familien informierte die Veranstaltung „Gemeinsam raus – bewegen – entdecken“ des Deutschen Wanderverbands (DWV). Ziel war es, Kindergartenkinder und Erzieherinnen mit dem Wandern vertraut zu machen und diesen sanften Sport als Alternative zum gewohnten Kindergartenalltag vorzustellen. Teilnehmerinnen aus Kindertagesstätten und Wandervereinen trafen sich am 15. und 16. Oktober 2018 am Wanderheim Rottenberg im Spessart. Sie erlernten Fähigkeiten in Wanderplanung, Wanderführung, Orientierung mit Karte und Kompass sowie Naturerfahrungs- und Bewegungsspiele.